Landkarte von Fehmarn des Gerhard Mercator


Landkarte von Fehmarn des Gerhard Mercator (1512-1594) Kupferstich von Hendrick Goltzius (1558-1617) Der kaiserliche Geograph und Kartograph Mercator (Gerhard Kremer) schuf 1541 im Auftrage von Kaiser Karl V. eine Erd und Himmelskugel mit allen damals bekannten Angaben. 1554 folgte die „Große Karte von Europa“, 1569 eine Seefahrerkarte, die grundlegende „Mercator-Projektion“ und 1595 erschien als Sammelwerk seiner Karten der „Atlas des Mercator“.

Der für seine kartographische Genauigkeit gelobte Mercator zeigt Fehmarn mit einer südöst-lich vorgelagerten Insel „Stabuy“, die auf keiner anderen frühen Landkarte verzeichnet ist. Der Stadt Fehmarn Abgeordnete Ernst Fleth ist im Besitz einer „Catharinenhofer Flurkarte von 1875“, in der noch eine Landwiese im Meer vorgelagert ist, zu der sommertags, wie ältere Insulaner überliefert haben, Jungvieh und Schafe zum Weiden hinübergerudert wurden.es Gerhard Mercator (1512-1594)  Kupferstich von Hendrick Goltzius (155

Ihre Bewertung:

Es wurde noch keine Bewertung abgegeben. Machen Sie den Anfang

Author:
Reisecenter Fehmarn Logo
Reisecenter Fehmarn
2/0/1
Zurück zur übersicht: Geschichte von Fehmarn

Fehmarn Wetter

am 16.07.2019 - 06:07 Uhr

Temperatur

15.6 °

Luftfeuchtigkeit

77 %

Wind aus

90 °

Fehmarn Wetter im Detail

Bild des Tages: Altstadtfest in Burg 2008

Bild des Tages

Aus dem Album: Altstadtfest in Burg 2008
Werbung:

Tchibo Damensportmode

Tchibo Damensportmode

Fehmarn Comic

Skandinavische Biermöwen
Fehmarn Comic: Skandinavische Biermöwen
^