Zimmermeister Eyberg besorgte für 8oo Reichsmark den Abriß, wobei der Landeskonserva­tor sich die Zurückhaltung der bleiverglasten Fenster, der eichenen Kerbschnitztüren und verschiedener Altertums-Reiikte für geplante Museumsräume im großzügig geplanten Rat­hausboden oder einem Neubau auf einem Stadtgrundstück „op de Höhnerwei" zwischen dem Wulfner- und Blieschendorferweg, hier war auch 1903 der Bahnhof geplant, vorbehielt. Das Preis-Ausschreiben eines sechsköpfigen Preisrichterkollegiums anerkannte von den sieben eingereichten Entwürfen zwei gleichbewertete erste Preise mit je 700 Reichsmark für den Kieler Architekten Carl Voß unter dem Motto „Rathaus 1900" und den Berliner Architek­ten Solf & Wichards unter dem modernen Aspekt: „Ein Quadrat mit fünf Kreisen"!

Voß war mit seiner altstadt-anpassenden Vorgabe bei den Stadtvertretern Favorit, die Achil­lesferse hierbei war jedoch der Baupreis. Die Stadt Burg hatte Baukosten in der Höhe von 75.000 Reichsmark eingeplant, das Voßsche Pracht-Rathaus kostete 105 Reichsmark. Der Landeskonservator Prof. Dr. Richard Haupt bezeichnete die Vorlage als „eine unge­wöhnlich geschickte Leistung".

Die Burger Verantwortlichen ohne Rathaus beauftragten jetzt den Kieler Architekten, eine „Preis-Angleichung" vorzunehmen. Mit dem 2. Entwurf eines verkleinerten Verwaltungsgebäudes und weniger aufwendigen Türmchenverzierung etc., hofften die Stadtvertreter das große Bauwerk mit 85.000 Reichsmark finanzieren zu können. Das Planungsjahr 1899 war ein außergewöhnlich fruchtbares, steuerträchtiges Jahr gewe­sen mit durchschnittlich 4000 Kilogramm Weizen pro Hektar, welcher zu 15 Reichsmark pro Doppelzentner verkauft wurde, vielen Neubauten, Firmengründungen, Dampffähre geplant.

Am 22. September 1900 wurde südlich des Haupteingangs ein Bleikasten mit aktuellen Stadtutensilien vergraben und darüber der Grundstein in einer kleinen Feier gelegt.

Aus dem Stadt-Archiv der Stadt Fehmarn mit freundlicher Genehmigung von Karl Wilhelm Klahn

Kartenansicht:

Bewertung:

basierend auf 1 Gästebewertungen. Wenn Sie Bewerten möchten, klicken Sie bitte einmal die maximale Menge an Sternen an, die Sie vergeben möchten.


5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ferienunterkünfte in Burg

Sollten Sie in Burg eine Übernachtungsmöglichkeit suchen, empfehlen wir Ihnen die folgenden Unterkünfte:

12 Ferienwohnung Familienzeit

Es erwartet Sie eine gemütliche und geschmackvoll eingerichtete Ferienwohnung für bis zu 8 Personen und ein Kleinkind (Die 7. Und 8. Person werden mit einem Aufpreis ...

In Burg für max. 8 Gäste ab 50,- €

  

Ferienhaus KÜCKSEN

Sie suchen für Ihren Aufenthalt auf Fehmarn eine gemütliche und schöne Unterkunft? Diese sollte in einer perfekten Lage, zwischen der Innenstadt und dem Wasser, ...

In Burg für max. 6 Gäste ab 140,- €

    

Inselblume 70

Dieses mit charme versetzte Einfamilienhaus ist optimal für Familien und Gruppen bis 8 Personen, die gemeinsam eine schöne Zeit auf Fehmarn verbringen möchten. Mit ...

In Burg für max. 8 Gäste ab 155,- €

  

Inselblume 72

Das liebevoll eingerichtete und mit Licht durchflutete Appartement mit Blick über die Dächer von Burg sorgt direkt für einen guten Start in einen Wohlfühl-Urlaub. ...

In Burg für max. 3 Gäste ab 90,- €

  

Inselblume 69

Das lichtdurchflutete Appartement zeichnet sich durch seine liebevolle Einrichtung mit Ausblick in den Stadtpark aus, komplettiert wird der wohlfühlfaktor durch den ...

In Burg für max. 4 Gäste ab 75,- €

    

Inselblume 68

Das großzügige und lichtdurchflutete Wohnzimmer mit Essplatz ist liebevoll eingerichtet, für gemütliche Stunden sorgt zum einen der Kaminofen im Wohnzimmer. Direkt ...

In Burg für max. 4 Gäste ab 75,- €

  

Hier finden Sie alle Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Burg

Author:
Reisecenter Fehmarn Logo
Reisecenter Fehmarn
2020/10/02
Zurück zur übersicht: Geschichte von Fehmarn
^